Sprungnavigation

Von hier aus koennen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:

Logo: Weißer Twitter-Vogel auf blauem GrundYouTube-LogoRSS Icon in Orange
www.bmub.bund.de/P3004/
zur Pressemitteilung

Die Parlamentarische Staatssekretärin bei der Bundesministerin für Wirtschaft und Energie Iris Gleicke und der Staatssekretär im Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit Gunther Adler eröffnen am 24. Mai gemeinsam die Konferenz "Digitalisierung im Hochbau – Effizienzpotentiale für Planungs- und Bauprozesse nutzen". Im Mittelpunkt steht die Digitalisierung der gesamten Wertschöpfungskette Bau. mehr

zur Pressemitteilung

Der mit 30.000 Euro dotierte Deutsche Architekturpreis (DAP) geht in diesem Jahr an die Arbeitsgemeinschaft Hermann Kaufmann ZT und Florian Nagler Architekten, die den Neubau des Schmuttertal-Gymnasiums Diedorf in Bayern entwarfen. Bundesbauministerin Barbara Hendricks sagt, dass der Schulbau in den kommenden Jahren eine große Herausforderung für Land und Stadt bleibt – ob Sanierung oder Neubau. mehr

zur Pressemitteilung

Barbara Hendricks hat der Cirkel GmbH & Co. KG in Haltern am See einen Förderbescheid über rund 1,7 Millionen Euro überreicht. Das Unternehmen plant, am Standort Neuenkirchen-Vörden in Niedersachsen ein neues, energieeffizientes Kalksandsteinwerk zu errichten. Unter anderem sollen eine optimierte Rezepturberechnung sowie der Einsatz einer neuen Pressentechnik den Gesamtenergieverbrauch drastisch senken. mehr

zur Pressemitteilung

Die Arbeit des Bündnisses zeigt Wirkung: Mit über 375.000 Baugenehmigungen sind im vergangenen Jahr so viele Wohnungen genehmigt worden, wie seit 1999 nicht mehr. Nun müssen aus Genehmigungen Bauvorhaben werden. Wie der hohe Bedarf an bezahlbarem Wohnraum gedeckt werden kann, war Thema des Bündnisforums, das Bundesbauministerin Hendricks in Berlin eröffnete. mehr

zur Pressemitteilung

Der starke Wettbewerb um Baugrundstücke behindert nach Einschätzung der befragten Experten den bezahlbaren Wohnungsneubau erheblich. Daneben verhindern komplexe Planungs- und Genehmigungsverfahren sowie knappe Personalressourcen in den Verwaltungen eine rasche Reaktion auf die wachsende Nachfrage. Zu diesem Ergebnis kommt eine vom Bundesbauministerium und vom BBSR beauftragte Studie. mehr