BMUB Website

Navigation

Von hier aus koennen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:

Die Vielfalt an Pflanzen und Tieren und deren Lebensräume muss bewahrt und der Artenschwund gestoppt werden. Durch internationale und nationale Maßnahmen sowie "Artenschutz-gerechtes" Verhalten.

Artenschutz

Die Gesamtzahl an Arten geht dramatisch zurück. Von den einheimischen Tierarten in Deutschland sind 35 Prozent bestandsgefährdet, von den Pflanzenarten 26 Prozent. Rund 34.000 Arten sind derzeit vom Aussterben bedroht. Erfahren Sie, durch welche Maßnahmen und "Artenschutz-gerechtes" Verhalten wir den Artenschwund stoppen und die Vielfalt an Pflanzen und Tieren und deren Lebensräume bewahren können.

Es ist die Art und Weise, wie wir die gesamte Landschaft nutzen, die darüber entscheiden wird, ob wir den Artenschwund in Deutschland stoppen können.

alt
Barbara HendricksBundesumweltministerin

Meldungen zum Thema Artenschutz

Artenschutz | 20.10.17

Konferenz für Tiere

Mit dem Schwerpunkt "Ihre Zukunft ist unsere Zukunft – Nachhaltige Entwicklung für Wildtiere und Menschen" eröffnet die Internationale Artenschutzkonferenz in Manila (Philippinen). Auf der Agenda stehen bekannte Tierarten wie Löwe, Leopard und Schimpanse.

Artenschutz | 23.06.17

Leichtere Ausweisung von Meeresschutzgebieten

Der Bundestag hat am 22. Juni die Novelle des Bundesnaturschutzgesetzes beschlossen. Wichtigster Punkt: Das BMUB behält seine starke Stellung bei der Ausweisung von Meeresschutzgebieten in Nord- und Ostsee.

Waschbär der hinter einem Zweig vorschaut
Artenschutz | 22.02.17

Neue Regeln zum Schutz der Artenvielfalt vor invasiven Arten

Die Bundesregierung hat heute neue Regeln zum Schutz der Artenvielfalt vor invasiven Arten auf den Weg gebracht. Das Kabinett beschloss ein entsprechendes Durchführungsgesetz zur EU-Verordnung über invasive gebietsfremde Arten.

Neunkircher Zoo
Artenschutz | 21.07.16

Hendricks übernimmt Patenschaft für die Schneeleoparden-Zwillinge

Anlässlich des 40-jährigen Bestehens des Washingtoner Artenschutz­übereinkommens (CITES) übernimmt Bundesumweltministerin Barbara Hendricks die Patenschaft für zwei junge Schneeleoparden: Anusha und Askar.

Artenschutz | 16.06.16

Ohne Horn kein Nashorn

BMUB wirbt in Berliner U-Bahn für Artenschutz und gegen Wilderei

Aus der Mediathek