Sprungnavigation

Von hier aus koennen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:

Logo: Weißer Twitter-Vogel auf blauem GrundYouTube-LogoRSS Icon in Orange
www.bmub.bund.de/P580/
zur Pressemitteilung

Die Parlamentarische Staatssekretärin Rita Schwarzelühr-Sutter legte am 14. August mit der Graf Polymers GmbH aus Herbolzheim den Grundstein für eine innovative Anlage zur Kunststofftrennung. Das Unternehmen kann künftig schwer recycelbare Massenkunststoffe wie Polyethylen (PE) sortenrein trennen und verarbeiten. Für die Anlage erhält das Unternehmen rund acht Millionen Euro aus dem Umweltinnovationsprogramm des BMUB. mehr

zur Pressemitteilung

Mit der "Verordnung zur Überwachung von nicht gefährlichen Abfällen mit persistenten organischen Schadstoffen und zur Änderung der Abfallverzeichnis-Verordnung", die am 1. August 2017 in Kraft getreten ist, gibt es eine dauerhafte und bundeseinheitliche Lösung. Artikel 1 dieser Verordnung enthält die "Verordnung zur Getrenntsammlung und Überwachung von nicht gefährlichen Abfällen mit persistenten organischen Schadstoffen". mehr

zur Pressemitteilung

Nach der neuen Klärschlammverordnung, die der Bundestag jetzt billigte, müssen Klärschlämme für die Wiedergewinnung von Phosphor recycelt werden. Ziel ist es, nach und nach den Stoffkreislauf Phosphor zu schließen und damit die Abhängigkeit Deutschlands von Phosphorimporten abzubauen. Das schont die endlichen Phosphorressourcen und verringert Schadstoffeinträge in Böden.  mehr

zur Pressemitteilung

Die "Stiftung Zentrale Stelle Verpackungsregister" wurde am 28. Juni in Berlin der Öffentlichkeit vorgestellt. Sie spielt eine wesentliche Rolle bei der Umsetzung des neuen Verpackungsgesetzes. Die Regelung zur Errichtung des Verpackungsregisters tritt sofort am Tag nach der Gesetzesverkündung in Kraft, voraussichtlich in den nächsten Wochen. Das BMUB begrüßt den frühzeitigen Aufbau des Verpackungsregisters. mehr

zur Pressemitteilung

Ab dem 1. Juni 2017 muss der Handel bei einem Verstoß gegen seine Rücknahmepflichten für Elektro- und Elektronikaltgeräte mit einem Bußgeld von bis zu 100.000 Euro rechnen. Eine entsprechende Änderung des Elektro- und Elektronikgerätegesetzes ist nun in Kraft getreten. Bundesumweltministerin Hendricks nennt Elektrogeräte Rohstofflager. Recycelte Metalle sparen Geld und schonen Ressourcen. mehr

Wortbild RETech in den Farben schwarz, rot, gold

Recycling- und Effizienztechnik

www.bmub.bund.de/retech
www.retech-germany.net

Bild einer Webseite mit Menschen, die über eine grüne Hecke in ein Industriegebiet schauen

Schadstoffregister für Deutschland

www.thru.de

Wissen, wo der Elektronikschrott hingehört.

www.umweltmanager.net